Die Geldzählmaschine

307,87 minus 3,72 plus 108,18 minus 1,18 plus 1.019,99 minus 9,79 plus 19.733,37 minus 1.018,77 plus 77.000 minus 20.000 plus …

Der Traum eines jeden BWL-Studentens: Man nehme eine Geschäftsidee, eine gute, die noch nie jemand hatte (hoffentlich), schnipsele sie klein und würze sie mit ein wenig Pfiff. Das ganze in ein paar Excel-Tabellen anbraten und durch stetige, professionelle Umsetzung erhitzen; schließlich alles durch die Geldzählmaschine pressen und das so gewonnene Produkt am Markt verkaufen.

Am liebsten wäre jedoch dem Studenten, er würde noch einen Manager finden, der das alles zubereitet; er könnte sich dann voll auf die Vermarktung konzentrieren. Guten Appetit!

(Wenn ich sage, dass ich es liebe, zu kochen, meine ich: Ich liebe den Prozess des Kochens, die bereiteten Naturalien, und die zufriedenen Mäuler.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.